Andrew Bird

Filmeditor

 London


Biografie

Andrew Bird wird 1957 in London geboren und zieht in den 70er Jahren nach Hamburg. Er arbeitet als freischaffender Filmeditor und Übersetzer. Sein Debüt als Schnittmeister hat er 1993 mit dem Film „El Condor no pasa” von Ralph Schwingel, dem Mitbegründer der Wüste Filmproduktion. Im selben Jahr wendet sich Fatih Akın mit seinem Drehbuch „Kurz und schmerzlos” an Schwingel und beginnt, für die „Wüste Film” zu arbeiten. Es entwickelt sich eine andauernde Zusammenarbeit und Andrew Bird montiert sämtliche Filme Akıns von den Kurzfilmen bis zu „Gegen die Wand” und „Crossing the Bridge - The Sound of Istanbul”. Für „Auf der anderen Seite” erhält er den Preis der deutschen Filmkritik, den Preis für „Bester Schnitt” auf dem Filmfestival Antalya und 2008 den Deutschen Filmpreis. Für den Schnitt von „Soul Kitchen” erhält er 2010 eine Nominierung für den Preis der deutschen Filmkritik sowie für den Deutschen Filmpreis.

Filmografie