Otzenrather Sprung

Deutschland 2001

Nicht verfügbar in Ihrem Land
Otzenrath war die erste Ortschaft, die Anfang des 21. Jahrhunderts dem umstrittenen Braunkohletagebau Garzweiler II weichen musste. Otzenrather Sprung ist der erste Teil der preisgekrönten Chronik von Jens Schanze über die Dorfumsiedlungen im Rheinischen Braunkohlerevier. Der Film begleitet einige Menschen während ihres letzten Jahres im alten Ort. "Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Planung des neuen Hauses!" Das ruft ein Direktor der Rheinbraun AG im März 2000 einigen Dutzend Menschen in der Turnhalle eines kleinen Dorfes bei Köln zu. An Stellwänden hängen Grundrisse von Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäusern. Die Rheinbraun AG, ein Tochterunternehmen des RWE-Energie-Konzerns, hat Grosses vor. Sie will etwa 17 rheinische Ortschaften umsiedeln, um die darunter liegende Braunkohle zu gewinnen. Aus der Braunkohle wird Strom erzeugt, der während der kommenden Jahrzehnte zur Energieversorgung der Bundesrepublik Deutschland beitragen soll. Für 12.000 Menschen bedeutet das den Verlust ihrer Heimat.
63 Min.
HD
Sprache:
Deutsch

Weitere Informationen

Originaltitel:

Otzenrather Sprung

Originalsprache:

Deutsch

Format:

1:1,66 HD, Farbe

Sprache:

Deutsch

Weiterführende Links:

IMDb

The Movie Database