Botero - Geboren in Medellín

2008 | 88 min
Dokumentarfilm
Peter Schamoni
Handlung
Fernando Botero musste sich seine Anerkennung hart kämpfen; doch heute sind Menschen überall auf der Welt begeistert von seinen Bildern und Skulpturen. Peter Schamoni drehte anlässlich des 75. Geburtstags des Künstlers einen Dokumentarfilm zu seinem bewegenden Leben. Fernando&nbs...

Fernando Botero musste sich seine Anerkennung hart kämpfen; doch heute sind Menschen überall auf der Welt begeistert von seinen Bildern und Skulpturen. Peter Schamoni drehte anlässlich des 75. Geburtstags des Künstlers einen Dokumentarfilm zu seinem bewegenden Leben. Fernando Botero erkennt man sofort an seinen farbenfrohen und üppigen Werken. Peter Schamoni überzeugt uns in seinem Film, dass Fernando Botero hinter dem Klischee des Naiven ein Künstler ist, der sich auch ernsten und tiefgründigen Themen widmet.

Peter Schamoni begleitete Botero nicht nur in die Toskana, wo er seine Skulpturen fertigt und in sein Pariser Maler-Atelier. Der Film nimmt uns auch mit auf eine Reise nach Kolumbien. Schamoni lässt den Zuschauer Teil haben an der Welt, in der der Künstler lebt und arbeitet, an den Höhen und Tiefen in seinem Leben. Die Bilder, die die Verbrechen der Amerikaner in Abu Ghraib zeigen, sind einzigartig. Peter Schamoni, der Botero seit vierzig Jahren kennt, hat den Künstler für das Kino neu sichtbar gemacht.

 
 
 

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Filmdaten
Regie: Peter Schamoni
Drehbuch: Peter Schamoni
Protagonist: Fernando Botero
Kamera: Ernst HirschKonrad Hirsch
Schnitt: Carsten DillhöferSabine Rottmann
Musik: Bernd Steidl EnigmaPeter FingerBaden Powell
Produktion: Peter Schamoni
Genre: Dokumentarfilm
Thema: Portrait, Kunst
Jahr: 2008
Themenseiten: weltweitDie Schamonis
Land: Deutschland
Format: 16:9 HD
Farbe: Farbe
Ton: Deutsch
Untertitel: ohne
FSK: 12
Location Scout