Eigentlich wollte ich Förster werden – Bernd aus Golzow

Not available
in your country
2002 | 140 min
Dokumentarfilm
Winfried Junge, Barbara Junge
Handlung
Eigentlich wollte ich Förster werden - Bernd aus Golzow (2002, S/W+F, 138 min., 3974 m) Schon als Schüler zog Bernhard Oestreich praktische Arbeit dem Büffeln fürs Abitur vor und bereut bis heute nicht, nach der 10. Klasse im Petrolchemischen Kombinat Schwedt die Lehre begonnen...

Eigentlich wollte ich Förster werden - Bernd aus Golzow (2002, S/W+F, 138 min., 3974 m)

Schon als Schüler zog Bernhard Oestreich praktische Arbeit dem Büffeln fürs Abitur vor und bereut bis heute nicht, nach der 10. Klasse im Petrolchemischen Kombinat Schwedt die Lehre begonnen zu haben. Heute arbeitet er dort als Meister; sein Arbeitgeber, umbenannt in PCK Raffinerie GmbH, bietet bislang relativ sichere Arbeitsplätze. Weil die Oestreichs stets Familiensinn bewiesen, haben sie gemeinsam große Veränderungen bewältigt. So vermittelt die individuelle Perspektive dieses Einzelportraits sehr persönliche Einblicke in mehr als 40 Jahre deutsch-deutschen Familienlebens.

Produzent:

Klaus Schmutzer, à jour Film- & Fernsehproduktion GmbH in Koproduktion mit RBB, gefördert von: Hauptstadtkulturfonds und Ostdeutsche Sparkassenstiftung

Festival
2003: Internationale Filmfestspiele Berlin (Forum),
International Filmscreening Festival Guangzhou
(China), International Festival of Documentary and
Short Film of Bilbao, Ankara International Film
Festival, Film & TV Market Sithengi (Südafrika),
Filmfestival Tourcoing/ Lille, Goethe-Institut London
und Budapest,
2005: Biografilm Festival Bologna

 
Bilder   
 
 
 

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Filmdaten
Regie: Winfried JungeBarbara Junge
Genre: Dokumentarfilm
Thema: DDR, Soziales, Portrait
Jahr: 2002
Themenseiten: Die Kinder von Golzow
Land: Deutschland
Format: 4:3 SD
Farbe: Farbe mit S/W-Anteilen
Ton: Deutsch
Untertitel: Ohne
FSK: 0
Location Scout