Super Art Market

2009 | 90 min
Dokumentarfilm
Zoran Solomun
Handlung
Ein neuer Geldadel eroberte den Kunstmarkt. Sie fingen an mit Bildern und Skulpturen zu spekulieren, wie sie es auch mit Aktien taten. Die Künstler profitierten davon. Das Bild des hungernden Künstlers und Rebell verschwand. Die wirklichen Protagonisten dieser Entwicklung sind nicht Invest...

Ein neuer Geldadel eroberte den Kunstmarkt. Sie fingen an mit Bildern und Skulpturen zu spekulieren, wie sie es auch mit Aktien taten. Die Künstler profitierten davon. Das Bild des hungernden Künstlers und Rebell verschwand. Die wirklichen Protagonisten dieser Entwicklung sind nicht Investoren oder Künstler, sondern die Galeristen, die Art-Dealer. Sie „erschaffen" die Künstler und entscheiden an wen sie deren Werke verkaufen wollen.

Super Art Market stellt fünf erfolgreiche und aufstrebende Galeristen in sein Zentrum: Leo König aus USA, Judy Lybke aus Deutschland, Lorenz Helbling aus China, Mihai Pop aus Rumänien und Laura Bartlett aus England. Die Kamera vermittelt den Eindruck, dass wir hinter die Kulissen einer Welt schauen, die unbekannt und oft öffentlichkeitscheu ist. Der Dokumentarfilm wurde zwischen 2006 und 2008 gedreht und fertiggestellt. Ende 2008 war der Boom dann vorbei. Die Finanzkrise fing im Sommer 2008 an und schon im Herbst waren einige Galerien bankrott.

 
Bilder   
 
 
Andere sahen auch   
 
 

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Filmdaten
Regie: Zoran Solomun
Drehbuch: Zoran Solomun
Kamera: Lorenz HaarmannRalf Schlotter
Schnitt: Janina Herhoffer
Musik: Milimir Draskovic
Produktion: Zoran SolomunDagmar Fromme
Genre: Dokumentarfilm
Thema: Kunst
Jahr: 2009
Themenseiten: weltweit
Land: Deutschland
Format: 16:9 SD
Farbe: Farbe
Ton: Deutsch, Englisch, Chinesisch
Untertitel: Deutsch
FSK: k.A.
Location Scout