Annas Sommer

2001 | 104 min
Drama
Jeanine Meerapfel
Handlung
Kurz nachdem die 45-jährige Fotografin Anna (Ángela Molina) viel zu früh ihren Mann Max (Herbert Knaup) verloren hat, reist sie nach Griechenland, um das alte Haus ihrer Großmutter zu verkaufen. Ohne es erwartet zu haben tritt sie damit auch eine Reise in die eigene Vergangenh...

Kurz nachdem die 45-jährige Fotografin Anna (Ángela Molina) viel zu früh ihren Mann Max (Herbert Knaup) verloren hat, reist sie nach Griechenland, um das alte Haus ihrer Großmutter zu verkaufen. Ohne es erwartet zu haben tritt sie damit auch eine Reise in die eigene Vergangenheit an. Mithilfe zahlreicher Erinnerungsstücke und alter Dokumente versenkt sie sich in die Geschichte ihrer Familie. Sie deckt das Schicksal ihrer Großmutter auf, einer griechischen Jüdin, die von den Nationalsozialisten deportiert wurde und erforscht die komplexe Beziehung ihrer Eltern, die sich im Londoner Exil kennen lernten. An ihre Seite begeben sich dabei die Geister ihres verstorbenen Mannes und ihres Vaters Leon (Dimitris Katalifos), der auch nach seinem Tod noch kluge Ratschläge zu ihrem Leben parat hält. Assoziativ führt der Film durch verschiedene Zeiten und an verschiedene Schauplätze, die Anna gedanklich bereist. In der Gegenwart beginnt sie eine Affäre mit dem jungen Nikóla (Agis Emmanouil), der von einem Leben in Berlin träumt.

 
 
Andere sahen auch   
 
 

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Filmdaten
Regie: Jeanine Meerapfel
Drehbuch: Jeanine Meerapfel
Darsteller: Ángela MolinaHerbert KnaupDimitris KatalifosRosana PastorAgis Emmanouil
Kamera: Andreas Sinanos
Schnitt: Bernd Euscher
Musik: Floros Floridis
Produktion: Dagmar JacobsenAlfred Hürmer
Genre: Drama
Jahr: 2001
Themenseiten: Der film-dienst empfiehlt
Land: Deutschland/Griechenland
Format: 16:9 SD
Farbe: Farbe
Ton: Englisch, Griechisch, Spanisch (OV) mit deutschen UT, Deutsch
FSK: 12
Location Scout