Berlin für Helden

Not available
in your country
2012 | 80 min
Drama, Liebesfilm
Klaus Lemke
Handlung
Berlin für Helden, das sind fünf junge Menschen, die neu in Berlin sind und in den Tag hinein leben leben. Dabei genießen sie ihr ausschweifendes Leben mit Affären und Beziehungen. Die junge Saralisa (Saralisa Volm) kommt mit dem Zug am Hauptbahnhof an, frisch getrennt von ihrem...

Berlin für Helden, das sind fünf junge Menschen, die neu in Berlin sind und in den Tag hinein leben leben. Dabei genießen sie ihr ausschweifendes Leben mit Affären und Beziehungen. Die junge Saralisa (Saralisa Volm) kommt mit dem Zug am Hauptbahnhof an, frisch getrennt von ihrem Freund. Anna und Henning fahren mit dem Auto in die Hauptstadt. Doch dort lässt sie ihn einfach stehen: „Amüsier dich doch mal, mach doch mal was!“ Daraufhin versucht sich Henning als Kleinunternehmer und gründet einen Kurierdienst mit dem Namen „Cash und keine Fragen“. Anna bandelt unterdessen mit dem italienischen Musiker Marco an. Dieser landet aber schon in der nächsten Nacht mit Saralisa in der Kiste. Ihr Ex-Freund Andreas, Schauspieler am Theater, ist wenig erfreut, als er sie mit dem kleinwüchsigen Italiener in einem Berliner Café sieht. „Man muss schon nach Berlin fahren, um mal so richtig durchgevögelt zu werden!“, antwortet Saralisa auf Andreas Verwunderung. So kreuzen sich all ihre Wege und sie landen in verschiedensten Konstellationen miteinander im Bett.

Ein Film von Klaus Lemke, dessen Geschichte sich um Sex, Eifersucht, Lust und die immer pulsierende Stadt Berlin dreht.

 
 
 
Kommentare
augen- und hirnkrampf
von verirrter
würde gerne sagen: ohne sinn und verstand. doch die worte sinn und verstand im zusammenhang mit diesem "..." zu verwenden verbietet sich für mich.

Kundenmeinungen

augen- und hirnkrampf Kundenmeinung von verirrter
Film
würde gerne sagen: ohne sinn und verstand. doch die worte sinn und verstand im zusammenhang mit diesem "..." zu verwenden verbietet sich für mich. (Veröffentlicht am 15.12.13)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Filmdaten
Regie: Klaus Lemke
Drehbuch: Klaus Lemke
Darsteller: Saralisa VolmDagobert JägerAndreas Bichler
Kamera: Paulo Da Silva
Schnitt: Florian Kohlert
Produktion: Klaus LemkeAnatol Nitschke
Genre: Drama, Liebesfilm
Jahr: 2012
Themenseiten: Großes Kino mit arteBerlin-Filme
Land: Deutschland
Format: 16:9 SD
Farbe: Farbe
Ton: Deutsch
Untertitel: ohne
FSK: 16
Filmzitat
„Amüsier dich doch mal, mach doch mal was!“
Location Scout