Der Blaue

1994 | 98 min
Drama, Krimi
Lienhard Wawrzyn
Handlung
Gemeinsam mit seiner Frau betreibt Dr. Otto Skrodt einen gut laufenden Reiterhof bei Berlin. Zudem sitzt er als Abgeordneter im Bundestag und blickt einem Posten als Staatssekretär in Bonn entgegen. Aber hinter Skrodts Erfolg verheißender Fassade verbirgt sich ein dunkles Geheimnis, das n...

Gemeinsam mit seiner Frau betreibt Dr. Otto Skrodt einen gut laufenden Reiterhof bei Berlin. Zudem sitzt er als Abgeordneter im Bundestag und blickt einem Posten als Staatssekretär in Bonn entgegen. Aber hinter Skrodts Erfolg verheißender Fassade verbirgt sich ein dunkles Geheimnis, das niemand außer seiner Tochter Isabelle und seinem ehemaligen Führungsoffizier kennt: Er war hochkarätiger Spitzel für den Staatssicherheitsdienst der DDR und hat viele Freunde eiskalt ans Messer geliefert. Skrodt weiß, wenn seine unschöne Vergangenheit ans Licht käme, stünde er vor dem Nichts.

Eines Nachts bekommt er Besuch von Karl Kaminski. Tatsächlich ist Karl eines der ahnungslosen Opfer, die durch Skrodts Verrat ins Zuchthaus gewandert sind. Skrodt fühlt sich – wohl wissentlich um seinen Verrat – zunehmend unbehaglich in seiner Haut. Er kann nicht glauben, dass Karl sich einfach so bei ihm einnistet und ihn unverblümt um Geld für einen Neuanfang im Westen anpumpt. Er beschließt, den unerwünschten Eindringling unter Mithilfe seines einstigen Führungsoffiziers aus dem Verkehr zu ziehen ...

Der mit dem unvergessenen Ulrich Mühe (Das Leben der Anderen) und Manfred Krug (Liebling Kreuzberg , Tatort) genial besetzte Film über Schuld, Verrat und politische Intrigen ist ein beispielloses Stück Zeitgeschichte, der das Thema Stasi-Vergangenheit ohne Beschönigung aufarbeitet.

 
Bilder   
 
 
Andere sahen auch   
 
 
Kommentare
Spannender Politthriller über den Umgang mit der Vergangenheit
von vaclavdemling
Relativ unbekannter, aber nichtsdestotrotz sehenswerter Film mit guten schauspielerischen Leistungen von Manfred Krug und Ulrich Mühe.
Deutsche Geschichte
von cineast
Bitte noch mehr Filme zur Deutschen Geschichte!
Etwas wirre Handlung
von micazi
Etwas wirre Darstellung der Verstrickung eines Bundestagsabgeordneten in Spitzelaktivitäten als Inoffizieller Mitarbeiter während DDR-Zeiten. Am Ende eine nicht wirklich überzeugende Wendung, zuvor zwei Mordanschläge auf das ehemalige Stasi-Opfer, die aber nicht zum Ziel führen. Die Bemühungen des Opfers, Licht in seine Akte zu bringen, bleiben oberflächlich und unglaubwürdig. Einzig die schauspielerischen Darbietungen, vor allem Ulrich Mühes und Meret Beckers, überzeugen.
einziger Gratisfilm
von Malene
Schade, dass "Der Blaue" der einize Gratisfilm auf "alleskino.de" ist

Kundenmeinungen

Spannender Politthriller über den Umgang mit der Vergangenheit Kundenmeinung von vaclavdemling
Film
Relativ unbekannter, aber nichtsdestotrotz sehenswerter Film mit guten schauspielerischen Leistungen von Manfred Krug und Ulrich Mühe. (Veröffentlicht am 07.07.15)
Deutsche Geschichte Kundenmeinung von cineast
Film
Bitte noch mehr Filme zur Deutschen Geschichte! (Veröffentlicht am 13.03.14)
Etwas wirre Handlung Kundenmeinung von micazi
Film
Etwas wirre Darstellung der Verstrickung eines Bundestagsabgeordneten in Spitzelaktivitäten als Inoffizieller Mitarbeiter während DDR-Zeiten. Am Ende eine nicht wirklich überzeugende Wendung, zuvor zwei Mordanschläge auf das ehemalige Stasi-Opfer, die aber nicht zum Ziel führen. Die Bemühungen des Opfers, Licht in seine Akte zu bringen, bleiben oberflächlich und unglaubwürdig. Einzig die schauspielerischen Darbietungen, vor allem Ulrich Mühes und Meret Beckers, überzeugen. (Veröffentlicht am 10.03.13)
einziger Gratisfilm Kundenmeinung von Malene
Film
Schade, dass "Der Blaue" der einize Gratisfilm auf "alleskino.de" ist (Veröffentlicht am 21.02.13)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Filmdaten
Regie: Lienhard Wawrzyn
Darsteller: Manfred KrugUlrich MüheMeret BeckerKlaus Manchen
Genre: Drama, Krimi
Jahr: 1994
Themenseiten: Großes Kino mit arteweltweit
Land: Deutschland
Format: 16:9 SD
Farbe: Farbe
Ton: Deutsch
Untertitel: ohne
FSK: 12
Filmzitat
"Unglaublich wie misstrauisch wir damals waren"
Location Scout