Menschen am Sonntag

Not available
in your country
1930 | 74 min
Coming Of Age, Komödie
Robert Siodmak, Edgar G. Ulmer
Handlung
Vier junge Berliner - eine Verkäuferin, eine Filmstatistin, ein Vertreter und ein Chauffeur  - machen einen Sonntagsausflug an den Berliner Wannsee. Sie planschen im Wasser und fahren im Tretboot, sie gehen spazieren und hören Grammophon, sie necken sich, sie lieben sich und gehen wie...

Vier junge Berliner - eine Verkäuferin, eine Filmstatistin, ein Vertreter und ein Chauffeur  - machen einen Sonntagsausflug an den Berliner Wannsee. Sie planschen im Wasser und fahren im Tretboot, sie gehen spazieren und hören Grammophon, sie necken sich, sie lieben sich und gehen wieder auseinander. Eine Allerweltsgeschichte und doch unvergeßlich, bezaubernd in ihrer spielerischen Leichtigkeit.

Der spätere Oscarpreisträger Billy Wilder verfasste das Drehbuch mit Robert Siodmak nach einer Idee von Roberts Bruder Curt. Regie führten Siodmak und Edgar G. Ulmer. Das gesamte Autorenkollektiv emigrierte Anfang der 30er Jahre und arbeitete sehr erfolgreich in Hollywood weiter.

Seine Entstehungsgeschichte macht den Film zu einem der ersten Independentfilme und zu einem Vorläufer des Neorealismus der Nachkriegszeit. Menschen am Sonntag ist außerdem sehenswert aufgrund seiner dokumentarischen Filmaufnahmen der noch unzerstörten Hauptstadt in sommerlicher Wochenendstimmung.

 
 
Andere sahen auch   
 
 

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Filmdaten
Regie: Robert SiodmakEdgar G. Ulmer
Drehbuch: Billy Wilder
Darsteller: Erwin SplettstößerBrigitte BorchertWolfgang von WaltershausenChristl EhlersAnnie SchreyerKurt GerronValeska GertErnö VerebesHeinrich Gretler
Kamera: Eugen Schüfftan
Schnitt: Robert Siodmak
Produktion: Edgar G. UlmerMoritz SeelerSeymour Nebenzahl
Genre: Coming Of Age, Komödie
Jahr: 1930
Themenseiten: Restaurierte FilmschätzeAuge in AugeBerlin-Filme
Land: Deutschland
Format: 4:3 HD
Farbe: Schwarz-Weiß
Ton: Stummfilm
FSK: 0
Location Scout