Venus talking (2000)

Venus talking

Drama 2000

95
Deutschland

* Pflichtfelder

2,51 €

Die Schriftstellerin Venus begibt sich von der Idylle eines Bauernhofes in einen Glasturm in Berlin. Das Buch, das sie dort schreiben soll, wird verfilmt werden und die Entstehung des Buches kann live per Webcam und Internet verfolgt werden. Womit Venus jedoch nicht rechnet, sind die Komplikationen, die daraus enstehen...

Fotos (1/8)
Venus talking (2000)
Venus talking (2000)
Venus talking (2000)
Venus talking (2000)
Venus talking (2000)
Venus talking (2000)
Venus talking (2000) - Poster
Venus talking (2000) - Poster
Mehr zum Film
Handlung

Venus (Sabine Bach) ist Schriftstellerin und lebt mit ihrem Mann Max (Roger Tebb) und ihren zwei Kindern Sally (Nora Hanke) und Thorsten (Markus Perschmann) auf einen abgelegenen Bauernhof. Für sechs Wochen verläßt sie diese Idylle, um in Berlin ein Buch zu schreiben. Sie stürzt sich schon bald in das Berliner Nachtleben, wo sie sich auf  Fabrizio (Guntram Brattia) einlässt. Laut Vertrag steht schon fest, dass ihr Buch verfilmt wird. Auch soll ihre Arbeit beim Entstehen via Internet gelesen und beobachtet werden. Dass dieses Beobachten sich aber nicht auf ihr Schreiben und den Schreibtisch beschränkt, wird ihr erst klar, als ihr Sohn Thorsten unwissend auf die enthüllende Kamera klickt. Diese Erkenntnis stürzt die Familie und besonders ihren Ehemann in entsetztes Erstaunen. Venus entledigt sich ihres Liebhabers Fabrizio, um auf ihren Olymp zurückzukehren...

Ähnliche Filme