Was am Ende zählt (2007), Poster

Was am Ende zählt

Drama 2007

  • Not available in your country. Why?
100
Deutschland

* Pflichtfelder

2,51 €
  • Not available in your country. Why?

Zwei unterschiedliche junge Frauen treffen sich in einem Leben abseits der Gesellschaft - die eine, weil sie Freiheit sucht, die andere, weil sie dort lebt. Carla und Lucy inspirieren sich gegenseitig - bis Carla schwanger wird.

Fotos (1/21)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007)
Was am Ende zählt (2007), Poster
Stab und Cast
Format:
16:9 SD
Farbe:
Farbe
Sprache(n):
Deutsch
FSK:
12
Handlung

Carla (Paula Kalenberg) ist von zu Hause abgehauen und will in Lyon Mode studieren. Doch schon zu Beginn ihrer Reise wird sie beklaut und steht ohne Habseligkeiten da. Sie hält sich an Rico, der ein Boot in eine Kneipe umbaut und ihr einen Job auf seiner Baustelle gibt. Als Gegenleistung steigt Carla mit ihm ins Bett. Auf dem Boot lernt Carla Lucy (Marie-Luise Schramm) kennen, die dort mit ihrem Bruder Michael (Benjamin Kramme) lebt. Die beiden Mädchen freunden sich an, bis Carla mit Entsetzen feststellt, dass sie von ihrem One-Night-Stand mit Rico schwanger ist. Lucy, die Carla in ihrer Nähe behalten möchte, schlägt einen Deal vor: Carla soll das Kind bekommen, aber sie, Lucy würde sich als die Mutter ausgeben und das Kind nach der Geburt aufziehen. Carla stimmt dem Vorschlag zu und zieht mit Lucy und ihrem Bruder Michael in eine Wohnung. Der Bruder droht ihnen, den Schwindel auffliegen zu lassen. Und auch Carla bekommt schließlich Zweifel an ihrer verleugneten Mutterschaft.

Ähnliche Filme