Jakob Claussen

Produzent

*09.06.1961  Frankfurt am Main


Biografie

Der Filmproduzent Jakob Claussen wird am 9. Juni 1961 in Frankfurt am Main geboren.

Nach Abschluss seines Abiturs, einer Ausbildung zum Industriekaufmann und mehreren Praktika bei Filmproduktionsfirmen beschließt Claussen 1986, an der Münchener Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in der Abteilung Film- und Fernsehspiel zu studieren. Im Anschluss ist er Herstellungsleiter diverser Kurzfilm- und TV-Produktionen an der HFF.

1992 gründet Claussen zusammen mit Thomas Wöbke die Claussen+Wöbke Filmproduktion (heute Claussen+Wöbke+Putz Filmproduktion) und ist seither als Produzent von Spielfilmen tätig. Für seine Produktionen “Nach fünf im Urwald” (1996) und “Lichter” (2004) gewinnt Claussen jeweils den Bayerischen Filmpreis. 1996 ist Claussen, zusammen mit Luggi Waldleitner, an der Produktion von Caroline Links “Jenseits der Stille” (1996) beteiligt. Der Film wird mit mehreren nationalen und internationalen Filmpreisen ausgezeichnet und für den Oscar in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" nominiert.

Filmografie